Die internationale Kitsurf-Elite erobert Sylt

Bei strahlendem Sonnenschein wurde heute der SEAT Kitesurf World Cup 2010 auf Sylt eröffnet/ 66 Teilnehmer aus 13 Nationen kämpfen in den nächsten Tagen um die Krone 

Die nächsten fünf Tage steht Westerlands Kurpromenade ganz im Zeichen des Kite-Sports. Bei traumhaftem Wetter und vor zahlreichen Zuschauern wurde der SEAT Kitesurf World Cup 2010 mit dem Einmarsch der Nationen eröffnet. 66 Athleten aus 13 Nationen werden in den kommenden Tagen in den Disziplinen Race und Freestyle um wichtige Punkte in der Weltmeisterschaftswertung kämpfen.    

Gegen Mittag sollte es in der Disziplin „Race“ ein erstes Kräftemessen geben, das jedoch aufgrund der Windbedingungen nicht ausgetragen werden konnte. Trotzdem tanzten die bunten Kites am Himmel von Sylt, denn viele Kiter nutzten die Gelegenheit sich mit den anspruchsvollen Bedingungen für die kommenden Wettkämpfe vertraut zu machen.

Auch beim Stand-Up-Paddeln, beim Chillen im SEAT World Cup Village oder beim Verfolgen der Fußballentscheidungen auf LCD-Wand genossen die Teilnehmer den ersten Tag des World Cups.

Ab morgen sind die Windprognosen besser, dann stehen die ersten sportlichen Wettkämpfe in den Disziplinen Race und Freestyle auf dem Programm.

Weitere Links:

>>Casino Westerland Night<<
>>Live Bands beim SEAT Kitesurf World Cup<<