Race-Power beim SEAT Kitesurf World Cup

Erneut fegten die Kiter über die Sylter Brandung/ Bruno Sroka aus Frankreich dominiert weiterhin die Gesamtwertung des SEAT Kitesurf World Cup 2010/ Rolf van der Vlugt holt auf.

Die Nummer 1 der Weltrangliste, Bruno Sroka, wurde auch heute seiner Favoritenrolle gerecht. Bei zwei von sieben Rennen hatte der amtierende Weltmeister Sroka die Nase vorn. Trotz einer Schnittwunde, die er sich während eines Rennens zuzog, konnte er seine Führungsposition behaupten. Nicht zu bremsen war der Niederländer Rolf van der Vlugt. Mit drei Siegen war er heute der erfolgreichste männliche Kiter im Wasser. Im Gesamtklassement hat der Niederländer wichtige Punkte gutgemacht und liegt auf der Lauer, um Sroka den Titel streitig zu machen. Der beste Deutsche ist weiterhin Gunnar Biniasch auf Platz 5.

Auch bei den Damen bahnt sich ein Duell an. Katja Roose aus den Niederlanden und Caroline Adrien aus Frankreich konnte jeweils dreimal die Spitzenposition im Damenfeld behaupten. Sie dominieren souverän das Gesamtklassement.


Alle Ergebnisse hier...