SPIELBANK WESTERLAND Best Trick Contest lockt Fahrer noch mal auf das Wasser

Reguläre Wettkämpfe gab´s am letzten Tag des Kitesurf World Cup Sylt nicht mehr. Stattdessen wurde der SPIELBANK WESTERLAND Best Trick Contest angesetzt.

Bei 6 Bft aus Nordwest und 2,5 Meter Welle wagten sich noch einmal mehrere Fahrer auf das Wasser, die einfach nicht genug vom Kitesport bekommen können. Vor einem faszinierten Publikum zeigten sie zum letzten Mal spektakuläre Moves. Und weil´s nur noch um den Spaß ging, traute sich der ein oder andere mehr, als im regulären Wettkampf. Am Ende überzeugten Tijn van Esch (NED) und Michalina Laskowska (POL) die Jury. Für beide ein mehr als verdienter Sieg. In den regulären Freestylewettbewerben hatten sie sich knapp geschlagen geben müssen und wurden Dritter bzw. Zweite.