Italien – Deutschand: 5 - 1 Ricardo Leccese aus Italien dominiert weiterhin die Racings

Der Italiener Riccardo Leccese dominiert weiterhin die Racings beim Kitesurfcup Sylt  - er gewinnt fünf von sechs Rennen. Der Garmisch-Partenkirchener Florian Gruber gewinnt das letzte Rennen des Tages. 

Überwältigender Zuspruch bei der Jugend 

– 20 Junioren waren am heutigen Samstag im Freestyle und weitere sechs im Racing angetreten um den Sieger der Kategorie Freestyle Junioren zu ermitteln. Nach dem Überraschungserfolg des erst 17 Jährigen Linus Erdmann bei den Herren gegen amtierenden Europameister Mario Rodwald sind wir gespannt auf die Performance der oft erst 14 Jährigen Nachwuchsfahrer.

 

Wegen der unsteten Winde konnte nur ein Heat der Junioren im Freestyle gefahren werden. Aus dem gesamten Bundesgebiet reisten z.B. die Kiebler Brüder aus Geretsried bei München oder Elias und Jonas Ouahmid aus Kempten im Algäu an. „eine tolle Chance Wettkampluft zu schnuppern und mit der sympathischen Organisation freuen wir uns im zehnten Jahr ganz besonders, wieder auf Sylt dabei zu sein – morgen wird`s bestimmt was mit den Wertungsläufen für unseren Jakob und Xaver“, so Anja Kiebler als Mutter der beiden Freestyle-Talente aus dem Süden. Zum Vergleich – Xaver wurde am 17. März 2000 geboren – die Deutsche Meisterschaftsserie Kitesurf-Trophy gibt es seit 2002. Junges Blut in einem Jungen Sport! 

 

Mehr Eindrücke zu dem tollen Tag hier: